Slider Knud Seckel (2)

Sonntag, 12. August, 18.00 Uhr

Knud Seckel und Agniezka Kleemann

aus Mexiko

"Liebe ist zeitlos" Minnesang und Tanz

Belausche die Sterne

Freitag, den 24. August 2018, 19.30 Uhr

Saxophone, exotische Instrumente

Joachim Gies - ein Magier der Klänge

Aus der Stille der Nacht

Freitag, 7. September 2018, 19.30 Uhr

Josephine Pilars de Pilar - Sopran

Ulrike Zavelberg - Violoncello

Mollie Marcuson - Harfe

Konzertante Musik die rockt

Freitag, 21. September 2018, 19.30 Uhr

Malte Vief

Mimi die Märchenmaus

Sonntag, 23. September 2018, 16.00 Uhr

Figurentheater Happy End

Schauspiel und Figurentheater für Kinder ab 4

Barbara Barth – vocals

Freitag, 19. Oktober 2018, 19.30 Uhr

DUKE´S PLACE

ELLINGTON TRIO

Gero Körner – piano

Caspar van Meel – bass

Blues 66

Freitag, 9. November 2018, 19.30 Uhr

November-Blues

Angelika Krohne erzählt

Freitag, 23. November 2018, 19.30 Uhr

Geheimnisse aus den Rosengärten ...

TROJKA skaliert für slider

Freitag, 7. Dezember, 19.30 Uhr

Weltmusik, Polka, Klezmer und Rock

aus Mexiko

Trojka

Oje, die Herdmanns sind da!

Sonntag, 9. Dezember, 16.00 Uhr

Für Kinder ab 6 Jahre und jung gebliebene Erwachsene

Für Kinder ab 6 Jahre und jungebliebene Erwachsene

Angela Simons, Violoncello

eine etwas andere Weihnachtsgeschichte

Für Kinder ab 6 Jahre und jungebliebene Erwachsene

Claudia Dylla, Texte

“Sing, Sang Zwitscherklang“
Warum der Specht keine Kopfschmerzen bekommt
Poesie trifft Biologie – Ein Programm für kleine Vogelfreunde

Sonntag, 7. Mai, 15.30 Uhr

„Poch, poch, poch,

poch, poch, poch,

Jeder Stamm kriegt ein Loch!“

Wer das hört, weiß sofort, um wen es geht: den Specht, dessen Klopfen schon kleinen Kindern vertraut ist. Die Gedichtzeilen sind Teil eines völlig neuartigen Programms „Poesie trifft Biologie“. Die Autorin Iris Schürmann-Mock will damit Kindern im Kita- und Grundschulalter die heimische Vogelwelt auf ungewöhnliche Art näher bringen. Gezwitscher geht über in Flötenmusik. Fakten werden in Verse verpackt und dadurch unvergesslich. Federn lassen Bilder auf der Haut spürbar werden. Auch zum Mitmachen fordert die Autorin ihr Publikum mit kleinen Experimenten auf. So lernen sie zum Beispiel spielerisch, woher der Buchfink seinen Namen hat oder wie die Eule mit den Ohren sehen kann.

Grundlage dieses Multi-Media-Programms ist der Gedichtband „Sing, Sang Zwitscherklang“. Darin stellt Iris Schürmann-Mock in 23 sachkundigen Gedichten Amsel, Eule, Specht und Co. vor. Die Kombination aus Lyrik und Information war so reizvoll, dass die Autorin beschloss, weitere Elemente hinzuzufügen. So wird ihre Veranstaltung zu einem Erlebnis, das alle Sinne anspricht: „Schneller, schneller saust der Kopf. / Und er hackt / bis es knackt“! Da fragt man sich doch wirklich, warum der Specht keine Kopfschmerzen bekommt.

Eintritt: Familienkarte 18 Euro (2 Erwachsene und 2 Kinder), Einzeltickets: Erwachsene 8 Euro, Kinder bis 12 Jahre 5 Euro
Karten sind in Sinzig im Vorverkauf erhältlich bei lesezeit, bücher und wein, bei Buchhandlung Walterscheid und direkt über das Kontaktformular, Tel. 02642-998501.