Vladimir Valdiviaskal

Freitag, 1. Dezember 2017, 19.30 Uhr

"Zauber der Romantik"

Klavierabend

Vladimir Valdivia

"Alte Klänge für Junge Ohren"

Sonntag, den 10. Dezember 2017, 16.00 Uhr

Rigomagus Consort

JAZZPRIX Quintett

Freitag, 15. Dezember 2017, 19.30 Uhr

"We wish you a jazzy Christmas"

04_IMG_7505 (1280×853)

Markus Segschneider

Freitag, 12. Januar 2018, 19.30 Uhr

Jazz, Pop und Folk

"Hands at work"

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sonntag, 21. Januar 2018, 17.00 Uhr

Jazz, Pop und Folk

Hommage an die 20er Jahre

"Heute Nacht oder nie"

Ilse Kösling

Alexandra Tschida

"Heute Nacht oder nie"

eberhard-mueller-und-franz-kiefer

Freitag, 2. Februar 2018, 19.30 Uhr

Jazz, Pop und Folk

Duo Tinnitus

"Heute Nacht oder nie"

Eberhard Müller

Franz Kiefer

"Heiter bis wolkig III"

FZenker_Gitquer Foto Guido WernerSlider

Freitag, 23. Februar 2018, 19.30 Uhr

Falk Zenker, Gitarre, Live looping, Klanginstrument

"Falkenflug"

"Die Blumenprinzessin und der Drache"

Samstag, den 24. Februar, 2018, 16.00 Uhr

Falk Zenker

Zum Zuhören und Mitmachen!

Geschichtenkonzert für Kinder

Künstlerfoto Ensemble flavier kleine Auflösung

Freitag, 16. März 2018, 19.30 Uhr

Europäische Flötenmusik der Romantik

Ensemble Flavier

04_Trojka_Sofa072_credit_Andraj_Sonnenkalb_Slider

Sonntag, 1. Juni 2018, 17.00 Uhr

Jazz, Pop und Folk

Folk ohne Worte

Weltmusik, Polka, Klezmer und Rock

Weltmusik, Polka, Klezmer und Rock

"Trojka"

“Zauber der Romantik”
Klavierabend mit
Vladimir Valdivia

Freitag, 1. Dezember 2017, 19.30 Uhr

1970 in Lima/Peru geboren, begann Vladimir Valdivia im Alter von 5 Jahren seine musikalischen Studien am Conservatorio Nacional de Musica in Lima. Früh schon gab er in Peru, Ecuador, Chile, Bolivien und Brasilien Konzerte und spielte als Solist mit mehreren Orchestern zusammen. 1988 schloß er sein Studium in Lima mit dem Diplom ab und bekam die Goldmedaille mit Auszeichnung.

1989 kam Vladimir Valdivia erstmals nach Deutschland. Hier wurde er in die Meisterklasse von Prof. Ludwig Hoffmann an der Münchner Musikhochschule aufgenommen. 1990 gewann er ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. 1991 ging er bei einen Wettbewerb für Rundfunkaufnahmen des Bayerischen Rundfunks und Hessischen Rundfunks als Sieger hervor.

Vladimir Valdivia hat Meisterkurse bei Vladimir Krainiev, Bruno Leonardo Gelber und Jerome Rose besucht. Er hat als Solist mit den Münchner Jungen Philharmoniker, den Münchner Symphoniker, dem Collegium Musicum Bonn, den Prager Symphoniker, dem Karlsbad Symphonie-Orchester, dem Georgischen Kammerorchester und dem Symphonie-Orchester in Kamakura und Kyoto (Japan) musiziert.

Seit 1990 gab Vladimir Valdivia mit großem Erfolg zahlreiche Konzerte in Deutschland (Berliner Philharmonie, Stuttgarter Liederhalle, Münchner Herkulessaal), Österreich, der Schweiz, Italien (Musikfestival in Sorrento), Frankreich, Tschechien (Dvorak Hall in Prag), Ungarn (Franz Liszt Museum in Budapest), Spanien, Schweden (Musikfestival in Stockholm), Japan, USA, Südafrika (University of Pretoria, University of Johannesburg) und Südamerika. Mehr Informationen unter www.vladimir-valdivia.de

Programm:

MOZART           Sonate KV 330 C-Dur
SCHUBERT       Impromptu Op. 142  Nr.2
SCHUBERT       Impromptu Op. 90 Nr.2
SCHUBERT       Impromptu Op. 90 Nr.4
– – – – – – – – – – –
CHOPIN             Nocturne Op.9 Nr.2
LISZT                  Legende Nr.1 “Die Vogelpredigt“
DEBUSSY           Clair de lune
GRANADOS       Romanza Andaluza
ALBENIZ             Tarantella
ALBENIZ             Asturias
ALBENIZ             Malagueña

Tickets bei Bonnticket und vor Ort bei lesezeit, bücher und wein, bei Buchhandlung Walterscheid und direkt über das Kontaktformuar

VvK.: 16 Euro, erm. 14 Euro, Schüler 8
Abendkasse: Normalpreis 17,00 Euro, erm. 15 Euro, Schüler 8 Euro.

 03_bonnticket-logobadge_quer_kontur(4c)